Die achte Woche

 

 1. Februar 2017

 

Alle 7 kleinen Wölflein waren beim Tierarzt.


Zum Glück haben wir vorher schon ein paar Autofahrten unternommen, sodass es für die Babys schon fast normal war, ins Auto getragen zu werden. Beinahe mucksmäuschenstill war die Fahrt zum Tierarzt.
Nachdem Linus die Praxis erfolgreich nach etwas Essbarem abgesucht hatte, ging es los: Jeder Welpe wurde einzeln liebevoll untersucht, während die anderen zusammengekuschelt draußen im Auto warten mussten. Augen-, Ohren-, Nabelkontrolle, Zähnchen zeigen - alle sieben benahmen sich mustergültig. Und dann mussten sie noch die erste Impfung und das Setzen des Chips über sich ergehen lassen. Kaum ein Pieps war zu hören. Was habe ich nur für tapfere kleine Wölfe.
Alles in allem waren wir über eine Stunde beim Tierarzt - und das alles ohne Mama Bumo.

Trotzdem waren die Zwerge dann doch erleichert, als sie wieder zu Hause ankamen und Bumo sie fröhlich erwartete. Allzu groß war die Aufregung wohl nicht gewesen,  denn alle sieben hatten großen Hunger!

Ein Zuhause ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.

Gerald Durrell
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok